Mario Stevens: Pferd getestet – Großen Preis gewonnen
So kann es gehen. Eigentlich wollte Mario Stevens nur mal testen, wie gut und schnell sich Little Pezi in einem Stechen draußen reiten lässt. Das lief prompt so gut, dass der Mitveranstalter der Lastrup Spring Days gleich den Großen Anton + Brigitte Böckmann Gedächtnispreis gewann.
Der Springreiter aus Molbergen war angenehm überrascht: „Es war wirklich als Test für die grüne Saison gedacht, für die nächsten Turnier, z.B. in Hagen a.T.W. – war echt ein Super-Springen". Eine„tellergroße" Wendung am vorletzten Hindernis im Stechen der schweren Prüfung brachte den entscheidenden Vorteil und sorgte dafür, dass der Niedersachse Hilmar Meyer aus Morsum mit Animous doch noch das Nachsehen hatte. Der elf Jahre alte Lord Pezi-Nachkomme Little Pezi und Stevens kennen sich noch nicht allzulange, umso schöner nun dieser Erfolg. Hilmar Meyers 38,52 Sekunden schnelle Runde setzte lange Maßstäbe im Stechen des Großen Anton + Brigitte Böckmann Gedächtnispreis als Höhepunkt der Lastrup Spring Days.
Insgesamt neun von 52 Teilnehmern hatten das Stechen der Prüfung erreicht. Platz drei ging an Tobias Thoenes aus Mühlen und den Schimmel Cortez, den im vergangenen Jahr noch Andreas Kreuzer ritt. Nur drei Reiter im Stechen blieben überhaupt fehlerfrei. Titelverteidiger Maurice Tebbel aus Emsbüren verpasste nach einem Abwurf mit Lava Lavista das Stechen und mußte zuschauen. Für den Junioren-Springreiter wäre es der dritte Sieg in Folge gewesen.
Noch bevor das Stechen um das Glanzlicht der Lastrup Spring Days begann, wurden die Zuschauer Zeugen einer Weltpremiere: Sechs gestandene Unternehmer aus Lastrup – vom Elektromeister bis zum Inhaber einer KFZ-Werkstatt – präsentierten die frisch erworbenen Fähigkeiten im Sattel in einer Führzügelklasse. Geboren wurde die Idee bei einem, ganz informellen Treffen bei Gilbert Böckmann.
Gesagt, getan, geübt und vorgeführt bei den Lastrup Spring Days. Führzügelklasse für Kinder locke ja stets ganze Familien, da müsse man mal testen welche Wirkung eine Führzügelklasse für erwachsene Männer entfalten könne – so die Argumentation der Reitschüler..... Der Start in Großen Preisen steht derzeit (noch) nicht auf dem Programm. Die Herren haben sich näher liegende Ziele gewählt: In Hamstrup, gar nicht weit weg von der Reitanlage Böckmann, gibt es eine Gaststätte – da könnte man mal hoch zu Ross auftauchen.....
Pressemitteilung Nr. 12
Lastrup, 22. April 2012

 

 

 Little_Pezi         Fuehrzuegelklasse

 

 

Ein As unter dem Sattel – Gerd Sosath gewinnt S-Springen in Lastrup

Das erste schwere Springen am Finaltag der Lastrup Spring Days holte sich Gerd Sosath aus Lemwerder: Mit Ludwigs As, einem neun Jahre alten Oldenburger ließ der Niedersachse 83 Konkurrenten hinter sich in der Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S*. In schnörkellosen 28,70 Sekunden und ohne Fehl und Tadel beendeten Pferd und Reiter die Aufgabe. Platz zwei ging an Friedrich-Wilhelm Koller (Stadthagen) mit Charis, den dritten Rang belegte Tobias Thoenes, der im Sportstall Schockemöhle zuhause ist, mit Fighting Fit.
Der Samstag der Lastrup Spring Days endete mit einem Doppelsieg im Barrierenspringen unter Flutlicht. Den Sieg teilten sich am Ende Guido jun. Klatte aus Lastrup und der Australier Philip Lever. Klatte hatte As good as it's get gesattelt, Lever vertraute auf die Qualitäten von Quandor – kluge Entscheidung beider Reiter. Insgesamt 12 Teilnehmer hatten sich für die Barrierenspringprüfung entschieden – eine geradezu rekord verdächtig kleine Teilnehmerzahl für die Lastrups Spring Days. Die Turnierofferte der MG Horse Events wurde auch 2012 wieder gern und ausgiebig genutzt, Starterzahlen zwischen 80 und 120 Teilnehmern waren die Regel, nicht die Ausnahme.
Die beiden Turniermacher Mario Stevens und Gilbert Böckmann wollen die Ausschreibung trotzdem nicht ändern. Gerade zu Beginn der grünen Saison sind Plätze mit sehr guten Bedingungen und die Möglichkeit viele Pferde zu starten, hoch begehrt.
„Ich bin sehr zufrieden mit dem Turnier. Wir werden uns vielleicht noch etwas mit der Youngster Tour für sechs- und siebenjährige Pferde überlegen, aber ansonsten alles beibehalten", unterstrich Gilbert Böckmann. Auch die Verteilung der Lastrup Spring Days auf zwei Wochenenden soll bleiben. Für die Veranstalter entzerrt das Abläufe und Arbeitsaufwand, für die Teilnehmer – insbesondere Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter ist das Wochenende angenehmer, weil keiner schulfrei nehmen muss oder Urlaubstage opfern. „das war für uns alle viel besser", so Böckmann. Und trotz des nicht gerade frühlingshaften Wetters kamen viele Zuschauer, vor allem die Hengst- und Fohlen- präsentation am Samstagabend lockte reichlich Besucher.

Pressemitteilung Nr. 11
Lastrup, 22. April 2012

 

Gerd_Sosath

 

 

Ladies first Marleen Bruggink reitet allen davon

Sie ist die kleine Schester des Nationenpreisreiters Gert-Jan Bruggink und wie ihr Bruder hält sie nicht viel von „Zeitverschwendung“. In äußerst effizienten 29,77 Sekunden erledigten die 25 Jahre alte Marleen und ihre elf Jahre alte Fuchsstute Shannon das Stechen der Springprüfung Kl. S* und waren nicht von Rang eins zu verdrängen. Die zweite Schlagzeile des Tages schrieb Maurice Tebbel –der Junior gewann das erste S*-Springen mit Lava Lavista, beide Prüfungen dienten dem Verband Weser-Ems auch als Sichtung für die Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang September in Hünxe.

Maurice Tebbel aus Emsbüren konnte dabei einen genauso überzeugenden Eindruck hinterlassen wie Guido jun. Klatte aus Lastrup, der mit Lexus den dritten Rang belegte. Teilen mußten die Reiterinnen und Reiter die Aufmerksamkeit am Samstag mit den Pferden der Böckmann Pferde GmbH. Hengststation, Stallungen, Einrichtungen – alles war „zur Besichtigung frei gegeben“ und wurde ergänzt durch Referate und Vorträge. Eine Offerte, die viele gern nutzen, um dann abends auch noch die Hengstschau auf dem Turnierplatz zu erleben. Die „Jungs“ der Böckmann Pferde GmbH beeindruckten sowohl unter dem Spring- als auch unter dem Dressursattel und mit Nachzucht. Die ersten Fohlen des Jahres stellten sich nebst Stuten

in Lastrup vor und zwar immer direkt nach den sportlichen Auftritten der Väter. Da kann man dann gleich gucken, ob der „Apfel weit vom Stamm fällt“.

Pressemitteilung Nr. 10

Lastrup, 21. April 2012


 

   Bruggink          Uwe

 

 

Dänischer Sieg im Youngster-Finale – Aussie trumpft ebenfalls auf

 Der eine kommt aus dem hohen Norden, aus Dänemark, ist aber bereits seit Jahren in der Nähe von Wildeshausen zuhause – das ist Sören Pedersen, der mit Ussuri das Youngster-Finale bei den Lastrup Spring Days mit einer souveränen Runde im Stechen vor Philip Rüping aus Breitenburg auf Chicco gewann. Der andere hat sein Quartier in Europa aufgeschlagen, kommt aber vom anderen Ende der Welt - Philip Lever aus Australien, der sich über den Sieg in der Springprüfung Kl. M** mit Oscar des Luthiers freute.
Bei allerbesten Wetterbedingungen gingen die Lastrup Spring Days am Freitag weiter und erlebten das erste Finale für die sieben und acht Jahre alten Springpferde. Der Andrang in den Nachwuchspferdeprüfungen war besonders groß – der Turnierplatz der Reitanlage Böckmann bietet allerfeinste Bedingungen und das spielt gerade auch für den Einsatz der jungen Pferde eine bedeutende Rolle. Das Youngster-Finale war die erste schwere Springprüfung der Lastrup Spring Days– schwer geht es auch weiter am Samstag und Sonntag.
Morgens verbreitete sich die Nachricht vom überraschenden Tod des Dressur-Bundestrainers Holger Schmezer in Windeseile und löste auch bei den Springreitern Betroffenheit aus. Schmezer erfreute sich schon immer disziplin-übergreifend großer Sympathien.

Pressemitteilung Nr. 09
Lastrup, 20. April 2012


 

2012_Ruechel_-_Philip_Lever_Oscar_de_Luthiers

 

 

Lastruper Spring Days Teil II Fünf zufriedene Gewinner

Johannes Vornholt, Hartwig Rohde, Christian Markus, Andreas Kreuzer und Angel Diney Nyagolov waren die Namen, die den ersten Tag der Lastrup Spring Days, Teil II prägten. Johannes Vornholt aus Rulle und Hartwig Rohde vom Reit- und Fahrverein Lastrup durften gleich zweimal zufrieden dreinschauen, weil beide Springreiter jeweils zwei Abteilungen in zwei M-Springen gewannen.

Das ist eine gute Ausbeute beim ersten Reitturnier der grünen Saison. Vornholt pilotierte Lajolie swohl im Ein-Sterne-M, als auch im M-Springen mit Stechen jeweils zum Sieg. Hartwig Rohde gewann jeweils die zweite Abteilung mit Let`s Fly und Castella und sammelte überhaupt reihenweise Platzierungen. Drei Prüfungen für Nachwuchspferde bestimmten den Auftakt des zweiten Wochenendes, am Freitag beginnt  der sportliche Teil der Lastrup Spring Days bereits um sieben Uhr mit 113 Teilnehmern im ersten Springen. Ab 11 Uhr steht dann schon das erste Youngster-Finale auf der Reitanlage Böckmann auf dem Programm.

Der Samstag dürfte richtig turbulent werden, denn parallel zum Turnier läuft der „Tag der offenen Tür“der Böckmann Pferde GmbH und abends präsentieren sich die Hengste der Station auf dem Turnierplatz nebst Nachzucht des Jahrganges 2012.

Pressemitteilung Nr. 08

Lastrup, 19. April 2012


_MG_2119---Copy

 

 

 

Lastrup Spring Days – Zweites Wochenende beginnt Donnerstag

Die „zweite Runde“ der Lastrup Spring Days 2012 wird am Donnerstag eingeläutet: Am 19. April beginnt das zweite Turnierwochenende auf der Reitanlage Böckmann in Lastrup-Hamstrup und sorgt erneut für große Betriebsamkeit. Dann geht es schon allein um sechs Springprüfungen der schweren Klasse, außerdem um Prüfungstouren für sechs, sieben und acht Jahre alte Springpferde und um das Highlight – den Großen Preis – Gedächtnispreis Anton + Brigitte Böckmann.

Die sportliche Offerte der MG Horse Events GmbH, hinter der Gilbert Böckmann und Mario Stevens stehen, wird dankend wahrgenommen: Aus Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Westfalen kommt das Gros der Teilnehmer, aber auch durchaus darüber hinaus. Klar zu erkennen ist der Wille vor den ersten internationalen Starts der grünen Saison, eine ordentliche Vorbereitung unter Turnierbedingungen zu absolvieren und selbst jene, die bereits in Italien oder Spanien das Frühjahr einläuteten sind zum Teil auch gleich in Lastrup dabei. Der Derby-Zweite 2011, Torben Köhlbrandt aus Ibbenbüren etwa oder auch Andreas Kreuzer aus Mühlen, Dritter im Großen Preis von Aachen 2011 und Sieger im Großen Preis in Neumünster.

Niedersachsen und speziell der Verband Weser-Ems ist stark vertreten: Hausherr Gilbert Böckmann und auch Mario Stevens (Molbergen) wollen nicht nur organisieren, sondern auch reiten. Die viermalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen) ist erneut dabei, außerdem Joachim „Jocki“ Heyer (Cappeln), Matthias Janßen (Bramsche, Patrick Stühlmeyer (Rulle/ Osnabrück) und der junge Titelverteidiger Maurice Tebbel (Emsbüren).

Schon die erste Prüfung am Donnerstag ist sehr begehrt: Für das M*-Springen meldeten sich 113 Starter an…..

Am Samstag dürfen Besucher zusätzlich den „Tag der offenen Tür“ der Böckmann Pferde GmbH nutzen, um sich alle Einrichtungen anzuschauen und Fragen los zu werden. Ab 19.30 Uhr präsentieren sich auf dem Turnierplatz die Stationshengste und auch der erste Pferdenachwuchs des Jahrganges 2012 zeigt sich in Lastrup. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Pressemitteilung Nr. 07

Lastrup, 16. April 2012


 Copy_of_07s-11          Copy_of_04.1-03

 

 

Jungspunde mit tollen Ergebnissen bei den Lastruper Spring Days

Felix Knoop aus Emlichheim und Viktoria Bokern aus Dinklage haben bei den Lastrup Sring Days die beiden Sichtungsprüfungen zum Preis der Besten und zu den Deutschen Jugendmeisterschaften gewonnen. Der Gymnasiast aus Emlichheim sauste mit Pony Melbourne in fehlerfreien 32,73 Sekunden durch den Parcours der M**-Springens mit Stechen und gab damit Lars Volmer aus Legden und Orchid`s Paul das Nachsehen. Auf Platz drei, die Tochter des Hausherren Gilbert Böckmann – Leonie-Celine mit Twister.

Das L-Springen der großen Tour sicherte sich Viktoria Bokern aus Dinklage mit Collin in strafpunktfreien 45,57 Sekunden. Die Ponyreiter aus dem Verband Weser-Ems und darüber hinaus standen im Mittelpunkt des dritten Turniertages am ersten Wochenende der Lastrup Spring Days. Den Auftakt machte eine Stilspringprüfung Kl. A und dort fiel der Nachwuchs mit sehr guten Ergebnissen auf -  12 Reiterinnen und Reiter mit Noten von 8,0 und besser!

Mit dem Ponytag bei den Lastrup Spring Days ist ein Drittel der Sichtungsarbeit geschafft. Am zweiten Wochenende folgen auch die Junioren und Jungen Reiter. Teil II der Lastrup Spring Days beginnt am Donnerstag, dem 19. April ab 08.00 Uhr mit einer Springprüfung Kl. M für sechs Jahre alte Springpferde. Höhepunkte des zweiten Wochenendes sind am Samstag ab 19.30 Uhr die Hengstvorführung mit Nachzucht-Präsentation der Böckmann Pferde GmbH und am Sonntag der Große Preis – Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann.

Pressemitteilung Nr. 06

Lastrup, 15. April  2012


_MG_1874

 

Alle wollen nach Lastrup….

Über mangelndes Interesse  oder gar sinkende Teilnehmerzahlen mag klagen wer will, Gilbert Böckmann und Mario Stevens – die beiden Macher der Lastruper Spring Days – haben keinerlei Grund zur Besorgnis. Im Gegenteil – alles was Beine und gesunde Pferde hatte, reiste am Samstag nach Lastrup und probte den ersten großen Aufgalopp der grünen Saison in L- und M-Springen.

Es waren nur vier Prüfungen am zweiten Turniertag, aber die erfreuten sich größtmöglicher Begehrlichkeit – mindestens zwei, vereinzelt auch drei Abteilungen waren notwendig, um den Andrang und die Sortierung ordentlich hin zu bekommen. Das dürfen Böckmann/Stevens als Kompliment werten, die norddeutsche Reitsportwelt weiß die Offerte der beiden internationalen Springreiter ganz offenkundig zu schätzen. Angenehmer Nebeneffekt – beide Profis konnten auch selbst Nachwuchspferde durch die ersten Prüfungen reiten, die hauptsächlich Mario Stevens gewann, Gilbert Böckmann schickte auch seine Mitarbeiter in die Konkurrenz.

Am Sonntag folgt die ganz junge Generation im Ponysattel und zwar ab 11.00 Uhr mit zwei Pony-Stilspringprüfungen der Kl. A** in der kleinen Tour sowie einem L-Springen ab 13.00 Uhr. Am Nachmittag folgen zwei Ponyprüfungen der großen Tour mit einem L-Springen ab 15.00 Uhr und dem Ponyspringen Kl. M* mit Stechen. Diese beiden Prüfungen sind Sichtungen des Landesverbandes Weser-Ems zum Preis der Besten in Warendorf und zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in Hünxe.

Pressemitteilung Nr. 05

Lastrup, 14. April 2012


_MG_1317

 

Junge Pferde eroberten Lastrup Spring Days

Gestartet! Die Lastrup Spring Days – erstmals an zwei aufeinander folgenden Wochenenden – sind mit Sport pur für die jungen Pferde losgegangen. Der Andrang auf die beiden Springpferdeprüfungen für fünf Jahre alte Pferde war riesig – kein Wunder, die grüne Saison ist eröffnet und das Sportprogramm in den kommenden Wochen und Monaten birgt etliche Herausforderungen.

Früh übt sich, das gilt an diesem Wochenende vor allem für die nächste Generation Springreiter. Am Sonntag starten die Pony-Asse des Verbandes Weser-Ems und aus den Nachbarverbänden so richtig durch in fünf Prüfungen von der Kl. A** bis zur Klasse M* mit Stechen. Allein im M-Springen der großen Tour gehen 22 junge Talente an den Start. Immerhin geht es darum, sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Hünxe im September zu empfehlen….

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei und das gilt auch für das zweite Wochenende vom 19. bis 22. April.

Pressemitteilung Nr. 04

Lastrup, 13. April 2012


_MG_1083

 

Lastrup Spring Days – Titelverteidiger mischt wieder mit

 „ Das ist der Plan – wieder in Lastrup starten“ sagt Maurice Tebbel aus Emsbüren über die Lastrup Spring Days vom 13. bis 15. und vom 19. bis 22. April. Der Junioren-Landesmeister Weser-Ems der Springreiter hat zweimal in Folge den Großen Preis bei den Lastrup Spring Days gewonnen. Wenn es ganz perfekt läuft, könnte 2012 ein Triple draus werden.

Am 23. April wird Maurice Tebbel 18 Jahre alt, da sind vorgezogene Geburtstagsgeschenke sicher willkommen. Tatsächlich geht es beim Saisonopening in Lastrup um noch viel mehr, denn das Reitturnier von MG Horse Events ist auch Sichtung des Pferdesportverbandes Weser-Ems  zu den Deutschen Jugendmeisterschaften der Junioren, Jungen Reiter und Ponys, sowie zum Preis der Besten in Warendorf. Soll heißen, wer bei den Deutschen Meisterschaften vom 7. bis 9. September im rheinischen Hünxe und beim renommierten Nachwuchsturnier in Warendorf vom 11. bis 13. Mai mitmischen möchte, sollte in Lastrup unbedingt überzeugende Auftritte zelebrieren.

Aus dem Verband Weser-Ems kamen in den vergangenen Jahren stets gute Nachwuchsreiter, Tebbel junior ist nur ein Beispiel dafür. Sowohl als Ponyreiter, als auch als Junior gewann er bereits Gold- und Silbermedaillen bei Deutschen Meisterschaften.

Vor allem das erste Wochenende der Lastrup Spring Days ist das Wochenende der „Jungen Wilden“ mit den Pony-Prüfungen, die erstmals ausgeschrieben wurden. Am zweiten Wochenende stehen neben den schweren Springprüfungen auch der Tag der offenen Tür in der Hengststation der Böckmann Pferde GmbH und die Hengstschau auf dem Turnierplatz am Samstagabend im Mittelpunkt.

Pressemitteilung Nr. 03

Lastrup, 26. März 2012

                                                                               

            Kiste

Maurice

 

 

Für Kleine  und Große –Lastrup Spring Days 2012

Mit 18 Springprüfungen, verteilt auf zwei Wochenenden, eröffnen die Lastrup Spring Days die grüne Saison im April 2012. Vom 13. Bis 15. April und vom 19. bis 22. April geht es auf der großzügigen Reitanlage der Familie Böckmann erstmals wieder draußen um Schleifen, Preisgeld und Ehrenpreise.

Am ersten Turnierwochenende hat die MG Horse Events GmbH von Mario und Gilbert Böckmann eigens eine Ponytour in die Lastrup Spring Days eingebunden.Diese Ponytour umfasst insgesamt vier Prüfungen der Kl. A – M. Der Grund für die Initiative der Veranstalter ist der Nachwuchs der Familie Böckmann. „Meine Tochter und ihre Cousins reiten ja auch in der Region Turniere, nutzen also die Tatsache, dass es Veranstalter gibt, die Angebote für die Ponyreiter schaffen. Man entwickelt sich weiter. Unser Motto war und ist immer „von Reitern für Reiter“, findet Gilbert Böckmann. So dürfen auch die jungen Hoffnungsträger des Reitsports den hervorragenden Platz auf der Anlage nutzen. Und weil die sportlichen Voraussetzungen und die organisatorische Qualität der Lastrup Spring Days bekannt sind, tat sich der Pferdesportverband Weser-Ems nicht schwer damit, die Sichtungen für die Deutschen Jugendmeisterschaften Pony, Junioren und Junge Reiter und für den Preis der Besten nach Lastrup zu vergeben.

Das zweite Wochenende der Lastrup Spring Days gehört dann wie in den Vorjahren den höherklassigen Springprüfungen. Allein sechs Springprüfungen der Kl. S stehen auf dem Programm. Höhepunkt ist am Sonntag, dem 22. April der Große Preis – Gedächtnispreis Anton Böckmann.  Am Samstag lädt die Böckmann Pferde GmbH außerdem zum „Tag der offenen Tür“ und zelebriert am Abend eine große „Open Air“ – Hengstschau mit Präsentation der Nachkommen.

Pressemitteilung Nr. 02

Lastrup, 9. März 2012

 

Kopie_von_Gilli_Mario_klein


 

"Lastruper Spring Days" an zwei Wochenenden

Die Entscheidung fiel leicht angesichts des großen Andrangs auf die Lastruper Spring Days in den vergangenen Jahren. Gilbert Böckmann und Mario Stevens – die beiden „Macher“ des ersten Turniers der Grünen Saison – werden die Lastruper Spring Days im Jahr 2012 auf zwei Wochenenden verteilen. Vom 13. bis 15. und vom 19. bis 22. April bittet die MG Horse Events, so der offizielle Veranstaltername, dann auf die Reitanlage der Familie Böckmann in Lastrup zur Saisoneröffnung mit Springpferdeprüfungen, Sichtungen und schweren Springprüfungen in mehreren Touren. Neu im Programm wird am ersten Wochenende eine Ponytour mit Springprüfungen bis zur Klasse M sein. Mit der Ausweitung auf zwei Wochenenden im beginnenden Frühjahr soll der Zeitplan entzerrt werden, außerdem erlaubt die Verteilung ein kompakteres Programm für die Teilnehmer aus der Region und die Gäste aus den benachbarten Bundesländern, erläutern die Verantwortlichen ihre Entscheidung.

Pressemitteilung Nr. 01

Lastrup, 16. Januar 2012

Copy_of_Lastruper_Spring_Days_2_-_Kopie