Zehn Tage Reitsport pur – MG Horse Events machte es möglich

Calvin, Marec, Stefanie und Ann-Kathrin schauten ziemlich stolz drein: Das noch junge Quartett gewann die Ponyprüfungen der Lastrup Spring Days, Teil II. Die L- und M-Prüfungen standen am Sonntag im Mittelpunkt auf der Reitanlage der Böckmann Pferde GmbH. Calvin Böckmann, Marec Dänekas (Hesel), Ann-Katrin Dettmer (Frotheim-Isenstedt) und Stefanie Schläper aus Lähden waren die Sieger der Prüfungen für den Reitsport-Nachwuchs.

Die Youngster beeindruckten mit gutem Stil und schnellen Runden. Am Morgen wurde in Lastrup die Springprüfungen  Kl. L + M des Samstags mit zwei weiteren Abteilungen fortgesetzt. Hausherr Gilbert Böckmann freute sich über viele Komplimente für den bestens vorbereiteten Platz, will aber darüber nachdenken, ob er den zweiten Teil der Lastrup Spring Days im Jahr 2014 handicapt und nicht verbandsweit ausschreibt. „Es gab noch zwei weitere Turniere hier im Gebiet, insofern konnte sich das verteilen,“ so Böckmann, „wir müssen die Abläufe und den Zeitplan so gestalten können, dass es für die Teilnehmer und die Organisation noch machbar ist.“ Die Organisatoren von MG Horse Events wollen nun darüber nachdenken, wie das am besten zu gewährleisten ist. Böckmann: „Wir machen die Lastrup Spring Days und die Dressurtage ja wirklich gern für die Reiter in unserer Region.“

Pressemitteilung

Lastrup, 21. April  2013


DSC_0001

 

Rekordverdächtig – fünf Abteilungen im L-Springen

Die Rekordprüfung des sportlichen Wochenendes ist ein L-Springen bei den Lastrup Spring Days II gewesen. Insgesamt fünf Abteilungen waren notwendig, um eine geordnete Platzierung zu ermöglichen. Unterteilt werden Prüfungen immer dann , wenn mehr als 50 Kandidaten zum Run auf Ruhm und Ehre antreten. Und so hat das L-Springen fünf Sieger zu feiern.

Nicklas Demant Hemmingsen aus Damme, Denise Surmann aus Vechta, Lokalmatadorin Anne Högemann, Martin Fischer-Wasels aus Varel und Petra Röchte aus Varel sind die fünf Gewinner des L-Springens. Höher hinaus ging es im Zwei-Phasen-Springen Kl. M*. Auch diese Prüfung erfreute sich größter Beliebtheit mit vier Abteilungen. Schön für Phil Hutfilz (Visbek), Piet Menke (Rastede), Janina Meyer (Großheide-Westerende) und Kira Hoberg (Ankum) -  die Sieger der vier Abteilungen.

Pressemitteilung

Lastrup, 21. April 2013


IMG_1828

 

 

Volles Haus bei Lastrup Spring Days – Teil II

Die Begeisterung ist ungebrochen, der Andrang groß und auch der Hausherr weiß nicht so ganz genau warum: „Bei uns sind keine Turnier ausgefallen im Bereich Weser-Ems, ich weiß auch nicht warum, aber alle wollen hier reiten,“ wunderte sich Gilbert Böckmann.

Die Erklärung allerdings lieferten bereits am ersten Wochenende der Lastrup Spring Days die Reiter selbst. Man wisse, was man hat, wenn man auf die Reitanlage Böckmann fahre – so der einhellige Tenor. Und da ist zuallererst Mal die sportliche Kompetenz der Veranstalter der MG Horse Events GmbH – Gilbert Böckmann und Mario Stevens. Ausschreibung, Abläufe, Rahmenbedingungen – alles passe eben gut. Großer Vorteil für die Zuschauer: Sie sehen gleich reihenweise guter Pferde. In Lastrup traten etliche Jungtalente in Springpferdeprüfungen an und beeindruckten mit allerbesten Noten über 8,0. Ein von der Qualität her sehr gutes Feld, das Hoffnungen für die Zukunft aufkeimen läßt….

Pressemitteilung Nr. 13

Lastrup, 20. April  2013

 

IMG_1474

 

Dreimaliger Deutscher Meister Rene Tebbel gewinnt Großen Preis in Lastrup

 Wie der Sohn so der Vater: Rene Tebbel aus Emsbüren hat „nachgelegt“ und sich mit Pacolino den Großen Preis von Lastrup – Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis – gesichert. An dieser schnellen fehlerfreien Runde in 33,14 Sekunden scheiterten die Verfolger. Vor Rene Tebbel konnte Sohn Maurice 2010 und 2011 bereits zweimal das Hauptereignis der Lastrup Spring Days gewinnen.

Zehn von 43 Startern hatten das Stechen der Zwei-Sterne-Springprüfung erreicht, darunter auch Titelverteidiger Mario Stevens aus Molbergen mit Little Pezi. Ausgerechnet am letzten Sprung, einem grün-weißen Oxer fiel eine Stange und verpatzte die mögliche Titelverteidigung. Zweiter wurde der Australier Philipp Lever mit Da Vinci`s Pride vor dem Niederländer Gert-Jan Bruggink, der eigens am Sonntag für zwei Springen anreiste und mit Primeval Dejavu Dritter wurde.

Für Tebbel ist der Sieg im Großen Preis ein gutes Omen und die Fortsetzung eines gut begonnenen Sportjahres. Der dreimalige Deutsche Meister hatte bereits beim mehrwöchigen Turniermeeting im spanischen Oliva Nova einen dritten Platz im Großen Preis belegt, ließ jetzt den Erfolg in Lastrup folgen und will das Siegerpferd auch bei Horses & Dreams, dem CSI4* in Hagen a.T.W. mitnehmen. Tebbel: „Das war gut hier, das Pferd sprang prima. Den werde ich jetzt bestimmt auch in Hagen a.T.W.. Im Gebiet des Pferdesportverbandes Weser-Ems finden sowohl der nationale Auftakt der grünen Saison (Lastrup), als auch der internationale Auftakt (Hagen a.T.W.) statt.

Derbysieger Nisse Lüneburg (Hetlingen) wurde mit Pianna Joenna Vierter vor dem Finnen Niclas Aromaa auf Elba und dem Nationenpreisreiter Andreas Ripke (Steinfeld) mit Calmado. Ripke konnte zuvor zwei S-Springen in Lastrup für sich entscheiden.

Pressemitteilung Nr. 10

Lastrup,  14. April  2013 

 

2013_Rene_Tebbel_Pacolino_vor_Siegerpreis_-_Abrahamsson

 

2013_Rene_Tebbel_Pacolino_-_Abrahamsson

 

Tadelloser Auftakt für drei Turniere in Lastrup

Dreimal bittet die MG Horse Events GmbH von Gilbert Böckmann und Mario Stevens auf der Reitanlage der Böckmann Pferde GmbH zum Turnier. Teil eins sind die Lastrup Spring Days und mit diesem Auftakt sind die Veranstalter zufrieden. „Das war alles gut, die Abläufe haben funktioniert und der Sport war gut,“ resümiert Hausherr Gilbert Böckmann. Nur mit dem Wetter haderte der Springreiter und Veranstalter etwas und hofft für die Dressurtage am Montag und Dienstag auf höhere Temperaturen. Pünktlich zum Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis allerdings war kein Sitzplatz mehr frei in Lastrup.

„Viele sehr gut springende Pferde,“ sind Mario Stevens beim ersten Turnier der grünen Saison aufgefallen. Eine Einschätzung, die Gilbert Böckmann teilt und die interessante Aussichten für die kommenden Monate erlaubt. Der erste reelle Test unter freiem Himmel zog etliche Reiter mit sieben und acht Jahre alten Pferden nach Lastrup – allein 90 Paare gingen im Finale am Sonntag, Preis der Firma Stevens Truthahn-Delikatessen an den Start. Gewonnen hat Mario Stevens die Prüfung dann gleich selbst mit dem sieben Jahre alten Oldenburger Querque im Stechen….

Die Hengstschau am Samstagabend und das Barrierenspringen lockte zusätzlich Zuschauer an. Der erste Hingucker des Abends war die 13-jährige Leonie Böckmann, die mit dem sieben Jahre alten Holsteiner Hengst Cantoblanco vorbildlich eine Springschule unter Leitung ihres Vaters zelebrierte. In dichter Folge und sehr abwechslungsreich wurde das „Tafelsilber“ der Hengststation präsentiert – springend, unter dem Dressursattel und auch mit den ersten Fohlen des Jahres.

Der Hengstschau folgte das Barrierenspringen, der Preis der Gemeinde Lastrup. Carsten Sandmanns Chester entwickelte den größten Ehrgeiz und beindruckende Ausdauer und bescherte seinem Reiter im vierten Stechen den Sieg und ein funkelnagelneues Fahrrad.

Pressemitteilung Nr. 09

Lastrup,  14. April  2013


2013-04-14_Gilbert_Boeckmann_Check_In_-_Abrahamsson

 

Lastrup Spring Days – Ripke und Vaske vorn

Der erst 19 Jahre alte Henry Vaske aus Halen hat mit Quinaro im Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen einen weiteren Sieg von Mario Stevens bei den Lastrup Spring Days verhindert. Vaske war im Stechen der schweren Prüfung mit dem elf Jahre alten Quattro B-Nachkommen Quinaro ein paar Hundertstel schneller als Stevens mit dem Holsteiner Hengst Cleaveland.

Hausherr Gilbert Böckmann pilotierte den neun Jahre alten Grando auf Rang drei. Zuvor hatte Nationenpreisreiter Andreas Ripke aus dem schleswig-holsteinischen Steinfeld das klassisch nach Fehlern und Zeit ausgeschriebene S*-Springen mit Hell-Boy gewonnen. Hinter Ripke folgte mit Celly Negra die Schweizer Springreiterin Clarissa Crotta – inzwischen in Borgholzhausen auf der ehemaligen Sloothaak-Anlage zuhause. Für die Schweizerin waren die Lastrup Spring Days die erste perfekte Vorbereitung auf die grüne Saison.

Am Sonntag ist der Große Preis von Lastrup – Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis – das Glanzlicht der Lastrup Spring Days. Für die Veranstalter geht es am Montag und Dienstag gleich nahtlos weiter mit den Dressur-Tagen und dann vom 18. bis 21. April mit dem III. Teil der Lastrup Spring Days. Dort wurde die MG Horse Events förmlich „überrannt“. Für die A- und L-Springen trafen so viele Nennungen ein, dass bis zu fünf Abteilungen gebildet werden müssen…..

Pressemitteilung Nr. 08

Lastrup, 13. April 2013

 

2013_Henry_Vaske_und_Quinaro_-_Abrahamsson

 

Stevens lässt das Gewinnen nicht – erstes schweres Springen der Lastrup Spring Days für den Veranstalter entschieden

Das erste schwere Springen der fünften Lastruper Spring Days wurde eine Beute von Mario Stevens (Molbergen). Der Springreiter, der das nationale Reitturnier gemeinsam mit Gilbert Böckmann veranstaltet, sorgte mit der Dunkelfuchsstute Quamina dafür, dass der Preis der Landessparkasse zu Oldenburg sozusagen „zuhause“ blieb.

Mit fehlerfreien 37,60 Sekunden war Stevens deutlich schneller als der zweitplatzierte Rolf Moormann (Großenkneten), der es mit Acorte etwas ruhiger angehen ließ (40,28). Platz drei ging an den 35 Jahre alten Jens Rensen aus Werlte mit dem Hannoveraner Hengst Stalypso. Insgesamt 80 Reiter eroberten bei den Lastrup Spring Days die erste schwere Springprüfung, darunter auch Derbysieger Nisse Lüneburg mit seinem vierbeinigen Derbygewinner Calle Cool. Auf das Stechen allerdings verzichtete Lüneburg lieber… das Stechen erobert 13 Reiter und Pferde und schenkten sich buchstäblich nichts!

Am Samstag wird das Turnier mit einem Tag der offenen Tür der Böckmann Pferde GmbH verknüpft. Dann stehen zwei Vorträge für Züchter auf dem Programm und ab 19.30 Uhr die Große Hengstschau.

Pressemitteilung Nr. 08

Lastrup,  12. April 2013


IMG_9055

 

Gestartet – Lastrup Spring Days sind angelaufen

Der 23 Jahre junge Jasper Kools aus Diepholz ist der allererste Gewinner bei den Lastruper Spring Days. Der Jungprofi gewann mit dem sieben Jahre alten Oldenburger Sportpferd Chatto die erste Abteilung des M**-Springens. „Der ist mein Seriensieger,“ gibt Kools zu. Chatto bescherte seinem Ausbilder und Besitzer schon eine ganze Reihe von Erfolgen.

Auch Mario Stevens – gemeinsam mit Gilbert Böckmann Veranstalter der Lastrup Spring Days – fand genug Zeit, um den sieben Jahre alten Oldenburger Querque schnurstracks auf Platz eins im zweiten M**-Springen zu reiten. Eigentlich sollten die Spring Days erst am Freitag beginnen. Weil aber viele Nennungen für den Auftakt der grünen Saison eingingen, zogen die Veranstalter einfach zwei Prüfungen auf den Donnerstag vor. Am Freitag beginnen die Lastrup Spring Days um acht Uhr, ab 15.30 Uhr beginnt das erste schwere Springen, der Preis der Landessparkasse zu Oldenburg.

Ergebnisübersicht Lastrup Spring Days

Springprüfung Kl. M**

I. Abteilung, Preis der Fa. Guido Klatte, Flugservice: 1. Jasper Kools (Diepholz), Chatto 0 Strafpunkte/ 51,89 Sekunden, 2. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup), Contenance 0/ 53,59, 3. Marcus Busch (Lohne), Floggensee`s Quithago 0/54,67, 4. Otto Vaske (Emstek), Palu 0/56,26, 5. Stefan Lundin (Harpstedt), Cara mia 0/59,45, 6. Joachim Heyer (Cappeln), Jackie 0/62,11

II. Abteilung, Preis der Fa. Elektro Bäker: 1. Josef-Jonas Sprehe (Löningen-Benstrup), Tschaika 0/52,96, 2. Patrick Döller (Mühlen), Chatinue 0/ 54,66, 3. Jens Rensen (Werlte), Stalypso 0/54,79, 4. Ugo Berrittella (Steinfeld), Dirana 0/57,64, 5. Christin Fältström (Lastrup), Romualdo 0/59,69, 6. Helge Künnemann (Steinfeld), Stay with me 0/63,14

Springprüfung Kl. M**

I. Abteilung: Preis des Baugeschäftes Diekgerdes und Stefan Burke, Viehhandlung: 1. Mario Stevens (Molbergen), Querque 0/47,83, 2. Otto Vaske (Emstek), Stakkato Special 0/50,12, 3. Bastian Freese (Steinfeld), Diarado 0/51,23, 4. Henry Vaske (Halen), Infinity 0/51,66, 5. Mario Stevens (Molbergen), Co-Pilot 0/ 52,52, 6. Mathis Schwentker (Mühlen), Kanniso 0/53,03

II. Abteilung, Preis der RAe Dorissen, Wedemeyer & Partner und Imbusch Systemmöbel GmbH: 1. Otto Vaske (Emstek), Latino 0/49,85, 2. Bastian Freese (Steinfeld), Balaine 0/50,84, 3. Guy Goosen (Diepholz), Bocelli 0/51,35, 4. Gerd Gerdes (Garrel), Abby 0/52,47, 5. Mandy Goosen (Mühlen), Berlini 0/53,06, 6. Mathis Schwentker (Mühlen), Tobacco 0/54,75

Infos unter www.mg-horse-events.de

Pressemitteilung Nr. 07

Lastrup, 11. April 2013


2013-04-11_Jasper_Kools_mit_Chatto

 

Derbyhelden in Lastrup  –  Calle Cool und C-Trenton Z

Besucher der Lastruper Spring Days vom 12. bis 14. April wissen mehr als andere nach dem Saisonauftakt  auf der Reitanlage der Böckmann Pferde GmbH. Zum großen Teilnehmerfeld zählen etliche deutsche Reiter und Gäste aus dem Ausland und in Lastrup dürfen die Derbyhelden Calle Cool und C-Trenton Z  zum ersten Formcheck antreten. Sowohl Derbysieger Nisse Lüneburg (Hetlingen), als auch der Derbyzweite Torben Köhlbrandt (Ibbenbüren) wollen den erstklassigen Turnierplatz in Lastrup nutzen, um ihre Erfolgspferde nach dem langen Winter endlich draußen zu zeigen.

„Lastrup gehört in die Vorbereitung für den Hengst,“ sagt Torben Köhlbrandt, der bereits zweimal in Folge Platz zwei mit dem Schimmelhengst in Hamburg belegte. Und auch Nisse Lüneburg nutzt die Gunst der Stunde, um Calle Cool auf einem großen Platz galoppieren zu lassen. Genau diese guten Rahmenbedingungen für zehn perfekt zum Saisonauftakt passende Prüfungen sorgen für die große Resonanz auf die Lastruper Spring Days, die 2013 mit drei Veranstaltungen präsentieren. Der große Sandplatz ist vorbereitet. Hausherr Gilbert Böckmann: „Wir haben den Platz am Montag vorbereitet und gewässert – alles in bester Ordnung.“

In bester Ordnung beginnt am Donnerstag, dem 11. April bereits mit zwei Prüfungen die Neu-Auflage der Lastruper Spring Days. Im Mittelpunkt stehen in beiden Fällen die sieben und acht Jahre alten Springpferde mit 73 und 60 Teilnehmern….

Pressemitteilung Nr. 06

Lastrup, 9. April  2013


10s-15


 

Großer Andrang – Lastrup Spring Days begehrt

Es kann losgehen und alle wollen dabei sein: Die Lastruper Spring Days vom 12. bis 14. April auf der Reitanlage der Böckmann Pferde GmbH ist begehrt. Mario Stevens, gemeinsam mit Gilbert Böckmann Veranstalter der insgesamt drei Turniere: „Wir haben für das erste Wochenende ein sehr gutes Aufgebot und auch in der Größe, die zu erwarten war. Was uns wirklich überrascht hat, sind die hohen Nennungszahlen für das zweite Turnier. Da mussten wir sehr an der Prüfungstrennung und der Zeiteinteilung arbeiten, damit es wirklich funktioniert.“

Endlich raus nach draußen, das ist nach dem langen Winter das Ziel - bei Profis im Sattel genauso wie bei den Ponyreitern aus dem Verband Weser-Ems. Etliche Profis nutzen die Lastruper Spring Days als Vorbereitung und Test für die kommenden Turniere. Begehrt sind zum Beispiel die Prüfungen für Nachwuchspferde. Die werden übrigens in die neue ZINQ-Youngsterwertung eingehen. Auch für die Dressur am 15. und 16. April wird es eine ZINQ-Sonderwertung der Firma Voigt & Schweitzer geben. Das Unternehmen ist Partner der Böckmann Fahrzeugwerke. Die Voraussetzungen für einen guten Start in die grüne Saison sind in Lastrup fast einzigartig. Der Sandplatz hat seine Qualität schon oft bewiesen, Abreiten ist in der großen Halle möglich und die Zuschauer haben es ohnehin bequem im großen Cateringzelt mit Blick auf den Turnierplatz…

Hengstschau am Samstag mit den „Hausherren“ Am Samstag, dem 13. April, öffnet die Deckstation der Böckmann Pferde GmbH ihre Pforten und die „Hausherren“ bestimmen ab 19.30 Uhr das Programm. Dann zeigen sich junge und bewährte Vererber wie die dreijährigen Abegglen FH, Quateron und Favoloso L, außerdem Christian, Semper Fi, Check In, Dimaggio und Lord Pezi Junior, dessen erste Fohlen nebst Müttern präsentiert werden. Und nicht fehlen dürfen Stars wie Quattro, Floriscount und Fidertanz.

Die Hengstschau ist der Höhepunkt beim Tag der offenen Tür am Samstag. Dann dürfen Besucher Turnier und Anlage genauestens „unter die Lupe“ nehmen und die Angebote der Böckmann Pferde GmbH prüfen. Für Zuchtinteressierte gibt es ab 17.00 Uhr zusätzlich zwei Vorträge zu den Themen „Entwurmung von Fohlen und Jungpferd“ (Dr. Ute Pansegrau, Tierklinik Lüsche) und „Grünland und Pferde“ (Pferdewirtschaftsmeister Norbert Bramlage).

Pressemitteilung Nr. 05

Lastrup, 5. April 2013

 

Lastruper_Spring_Days_1

 

 

Zwei Derbysieger bei den Lastruper Spring Days

Nisse Lüneburg aus dem schleswig-holsteinischen Hetlingen gewann das Deutsche Spring-Derby im Mai 2012, Holger Wulschner aus Groß Viegeln in Mecklenburg-Vorpommern gelang das Gleiche im Mai 2000. Beide Derbysieger treffen nun bei den Lastrup Spring Days auf der Reitanlage der Familie Böckmann vom 12. bis 14. April aufeinander. Das Teilnehmerfeld des ersten Reitturniers der grünen Saison rundet sich und verspricht allerfeinsten Sport.

Neben den beiden Derbysiegern hat sich auch der Derbyzweite der Jahre 2011 und 2012 in Lastrup angekündigt – Torben Köhlbrandt aus Ibbenbüren. Und auch eine Schweizer Top-Reiterin will in Lastrup raus ins Grüne – das ist Clarissa Crotta, die vor wenigen Wochen nach Bissendorf bei Osnabrück umgezogen ist. Die Mannschafts-Europameisterin von 2009 ist der prominenteste Neuzugang in Niedersachsen.

Damit macht sich richtig Vorfreude breit auf den Auftakt von Reitsport unter freiem Himmel. Elf Prüfungen von der Youngster-Tour für sieben und acht Jahre alte Springpferde bis zum Großen Preis – Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann bieten reichlich Gelegenheit, Jungtalente und Routiniers auf vier Beinen auf die grüne Saison einzustellen.

Pressemitteilung Nr. 04

Lastrup,  21. März 2013


Luftaufnahme_klein_Internet


 

Lastrup Spring Days sind begehrt – erste Zusagen eingetroffen

Der Titelverteidiger „outete“ sich bereits vor wenigen Wochen. Und das Mario Stevens (Molbergen) bei den Lastrup Spring Days vom 12. bis 14. April dabei sein will erklärt sich auch daraus, dass er gemeinsam mit Gilbert Böckmann Veranstalter ist. Schwung geholt hat Stevens in diesem Jahr bereits ordentlich. Er gewann schon das Championat und den Großen Preis von Neustadt-Dosse und gerade erst das Championat von Braunschweig. Übrigens mit Little Pezi, dem Siegerpferde aus Lastrup 2012.

Es hat sich allerdings mächtig viel Konkurrenz angesagt. So haben sich bereits jetzt der schnelle Holländer Gert-Jan Bruggink und der Europameister der Nachwuchsreiter Maurice Tebbel aus Emsbüren bei den Lastrup Spring Days angemeldet. Maurice konnte den Großen Preis in Lastrup bereits gewinnen und eines steht fest – der Jungprofi ist keinen Deut langsamer geworden. Mit Thomas Voß (Schülp) und Janne Friederike Meyer (Schenefeld) kommen zwei Promis aus Schleswig-Holstein nach Lastrup. Meyer gewann WM- und EM-Gold mit der deutschen Mannschaft 2010 und 2011 und gehörte auch zur Olympia-Equipe. Thomas Voß ist einer der erfolgreichsten Nationenpreisreiter überhaupt und war 2012 Zweiter im Großen Preis von Aachen. Kurz und gut – es wird spannend bei den Lastrup Spring Days vom 12. bis 14. April 2013.

Teil der Lastrup Spring Days ist auch die große Hengstschau am Samstagabend. Dort hat dann ein ganz kleiner Hengst vielleicht auch den ersten großen Auftritt. Der Sohn von Gilbert Böckmanns Spitzenpferd No father`s Girl. Das Hengstfohlen hat den Holsteiner Schimmelhengst Christian zum Vater.

Pressemitteilung Nr. 03

Lastrup, 17. März 2013

Plakat_LastruperSpringDays

 

 

Frühling beginnt sportlich bei den Lastruper Spring-Days

Die grüne Saison im Reitsport beginnt in Niedersachsen: Mit den Lastruper Spring-Days vom 12. bis 14. April setzen Gilbert Böckmann und Mario Stevens ein sportliches Zeichen nicht nur für die Pferderegion Oldenburg. Mit zehn Prüfungen, davon allein sieben Springen der Kl. S locken die 5. Lastruper Spring-Days Profis und Amateure auf die Reitanlege der Böckmann Pferde GmbH nach Lastrup-Hamstrup.

Insgesamt dreimal bittet MG Horse Events im Frühjahr zu Sport pur auf die Anlage. Den Auftakt macht das große Turnier für Reiter und Pferde aus Niedersachsen und den benachbarten Bundesländern, bevor der Sportnachwuchs und die Dressurfans die Anlage erobert. Die Erfahrung lehrt: Die Offerte wird gern genutzt, denn man weiß, dass die Spring-Days exzellente Rahmenbedingungen bieten. Der Boden ist erstklassig, die Abreitemöglichkeiten in der Halle ebenfalls und all das spielt eine entscheidende Rolle – insbesondere beim ersten Turnier „unter freiem Himmel“. Zudem wird in den zehn Prüfungen ein Gesamtpreisgeld von 23.000 Euro ausgeschüttet – durchaus attraktiv für den Saisonauftakt.

Den Großen Preis – Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann – gewann 2012 übrigens einer der beiden Turniermacher. Mario Stevens (Molbergen) holte wieselflink mit Little Pezi den Sieg in der prestigeträchtigsten Prüfung. Planen könne man so was ja nicht, räumt Stevens ein. „Aber ich werde natürlich alles versuchen,“ so Stevens, „ich habe junge Pferde und einige neue Pferde.“ Den Sieger im Großen Preis 2013 erwartet ein nagelneuer Böckmann-Pferdeanhänger.e

Pressemitteilung Nr. 02

Lastrup,  27. Februar 2013


Pressebericht_2

 

 

Lastrup macht Turniere  – gleich dreimal in 2013

Die Lastruper Spring Days auf der Reitanlage Böckmann gehören im Frühjahr einfach zum „guten Ton“: Man trifft sich auf einem exzellent vorbereiteten Platz und eröffnet ausgiebig die grüne Saison des Pferdesports. Möglich macht das die MG Horse Events GmbH, die die Springreiter Gilbert Böckmann und Mario Stevens gegründet haben und die in diesem Jahr gleich dreimal zum sportlichen Vergleich bittet.

Springen I

Den Anfang machen die Lastruper Spring Days vom 12. bis 14. April. Da steckt der klassische Saisonauftakt drin mit elf Springprüfungen, deren Höhepunkt der Große Preis – Gedächtnispreis Anton & Brigitte Böckmann -  ist, dotiert mit 5000 Euro. Schönes Extra für den Sieger: Ein Böckmann-Pferdeanhänger. Das Programm sortiert sich in Youngster-Prüfungen für 7 und 8 Jahre alte Pferde, bietet eine Sichtung zur Deutschen Jugend-Meisterschaft für Junioren und Junge Reiter, sowie Ein- und Zwei-Sterne Prüfungen der schweren Klasse. Böckmann und Stevens wissen aus eigener Erfahrung nur zu gut, was am Beginn der grünen Saison gerade richtig ist.

Springen II

Vom 19. bis 21. April folgt das Wochenende für das „junge Gemüse“: Also für die ganz jungen fünf und sechs Jahre alten Springpferde, für die es  speziell eine A- und eine L-Springpferdeprüfung gibt. Außerdem treten auch die „jungen Wilden“ im Sattel an, die Ponyreiter des Verbandes Weser-Ems. Eine kleine Tour und eine Große Tour mit jeweils zwei Prüfungen steht dort auf dem Programm. Geritten wird einmal auf A- und L-Niveau und einmal auf L- und M-Niveau. Schöne Geste der Veranstalter – für die Reiter der Region sind außerdem vier Springprüfungen von Kl. A bis M ausgeschrieben.

Dressur I mittendrin

Und weil auch Springreiter wissen wie wichtig Dressur ist, gibt es eigens für die Athleten im Viereck am 15. und 16. April ein Dressur-Turnier für die Mitglieder von Reitvereinen des Verbandes Weser-Ems in Lastrup. An zwei Tagen gibt es dann Dressur pur von der Dressurpferdeprüfung Kl. A bis zum Prix St. Georges!

Pressemitteilung Nr. 01

Lastrup, 30. Januar 2013

13s-11